Keltische
Steinkreise

Foto Yverdon - Megalith-Zentrum von Clendy

Über mich

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem Pendeln. Auf Grund von Keltischen Spuren in der näheren Umgebung bin ich auf die Idee gekommen, dass ev. auch auf dem Gottschalkenberg (mein Hausberg) Spuren vorhanden sind. Ich wurde fündig und das nicht zu knapp. Es wohnte eine ganze Sippe in diesem landschaftlich doch recht wildem Gebiet. Ich fand Orte mit Steinkreisen. Es wunderte mich, warum so viele da waren und fand mit der Zeit heraus was der Zweck des jeweiligen Steinkreises war. All diese Mutungen um den Gottschalkenberg habe ich mehreren hellsichtigen Personen gezeigt und es wurde mir von allen bestätigt, dass meine Mutungen so stimmen und diese damals (bezieht sich jetzt auf die von Hand hergestellten Zeichnungen mittels Pendel) so ausgesehen haben und korrekt sind.

In der Zwischenzeit habe ich an diversen anderen Orten auch Steinkreise muten können und versucht, diese Formen und Linien zu Muten und aufzuzeichnen. Auch die jeweilige Funktion habe ich versucht herauszufinden. Beim Aufzeichnen frage ich immer nach, ob der Kreis so korrekt ist. Zu wie viel Prozent stimmt dieses Aufzeichnung. Kommt nur 98 % frage ich nach, was denn nicht genau stimmt und korrigiere das nach. Jeder Steinkreis den ich hier gemutet und aufgezeichnet habe, bewegt sich zwischen 98 und 100 % dass dieser Steinkreis ursprünglich genau so gebaut wurde. Warum die Steinkreise genau da gebaut wurden, wieso genau an diesen Orten, wie sie die Steinkreise Zusammenhängen konnten damit mehr Energie floss etc, sind weitere  Aufgaben die ich versuche zu Ergründen. Wie setzt Mann / Frau so ein Steinkreis in Gang? Fliesst das einfach? Von wo kommt was? 

Wäre sicher noch interessant, herauszufinden ob wir heute noch fähig wären, solche Steinkreise herzustellen die auch noch funktionieren wie die vor rund 3500 Jahren!

Die Karte zeigt den jeweiligen Ort wo man was muten, fühlen und spüren kann. Sehen kann man leider nichts mehr! Dies aus mehreren Gründen. Zum einen wollten die Römer alles Heidnische mit der Zeit christianisierten. Auf Keltischen Kultplätzen wurden Kirchen errichtet, Steinkreise wurden zerstört und als Baumaterialien verwendet. Zum Teil bis in die heutige Zeit.  

Mettler, bansai, Steinkreise, Pfadführungen, Berschis